Archive for Januar, 2009

Bank of Scotland mit 4,5% p.a. Tagesgeldzinsen

Dienstag, Januar 27th, 2009

Das Traditionshaus Bank of Scotland kann auf eine Erfahrung von über 300 Jahren zurückblicken. Sie ist ein Unternehmen der Lloyds Banking Group und damit gehört die Bank zu einer der größten Bankengruppen der Welt. Seit Juli 2008 ist die Bank of Scotland mit einer Niederlassung in Berlin vertreten und von dort wollen sie vermehrt den deutschen Markt bedienen. Der Start ist mit einem Tagesgeldkonto untermauert, welches einen hohen Tagesgeldzinssatz von 4,50% p.a. bietet. Eine zeitliche Einschränkung gibt es für dieses Angebot für Tagesgeld im Moment nicht und der Zins gilt bis Anlagen von 500.000 Euro. Allerdings sollte die Tagesgeldanlage aus Sicherheitsgründen nicht so hoch ausfallen, denn die Bank of Scotland kann durch den britischen Einlagensicherungsfonds nur eine 100%ige Sicherheit bis zu 50.000 britische Pfund (ca. 53.000 Euro) garantieren.

Zusätzlich versichert die Bank of Scotland, dass der Tagesgeldzinssatz nie unter dem Leitzins der EZB (Europäischen Zentralbank) fällt. Dies ist zur Zeit allerdings ein schwacher Trost, denn der liegt gerade bei mickrigen 2 Prozent. Alles in allem ist das Angebot sehr interessant und die Anlage sollte auf keinen Fall höher als 50.000 britische Pfund liegen. Mehr Informationen zum Tagesgeldkonto finden Sie bei der Bank of Scotland.

netbank mit 4,50% p.a. Tagesgeld

Montag, Januar 19th, 2009

Nachdem es in den letzten Wochen eher Zinssenkungen beim Tagesgeld gab, hat die netbank die Tagesgeldzinsen erhöht. Beim netbank Girokonto giroLoyal mit integriertem Tagesgeldkonto wurden die Zinsen von 4,00% p.a. auf 4,50% p.a. erhöht. Dieser Tagesgeldzinssatz gilt für 180 Tage und einem maximalen Anlagebetrag von 50.000 Euro. Nach den 180 Tagen wird der Zins vermutlich dauerhaft auf 3,30% p.a. angepasst.

Diese Offerte der netbank ist durchaus attraktiv, denn der Zinssatz ist für rund 6 Monate garantiert und wer nicht davor zurückschreckt ein weiteres Girokonto zu eröffnen, der ist mit diesem Produkt bestens bedient.

Leitzinssenkung sorgt auch für Zinssenkungen beim Tagesgeld

Freitag, Januar 16th, 2009

Aufgrund der Wirtschaftskrise hat die EZB (Europäische Zentralbank) am 15. Januar 2009 die Zinsen auf einen historischen Tiefstand geschickt. Der Leitzins liegt statt zuvor 2,5 jetzt nur noch bei 2,0 Prozent.

Wie schon Ende 2008 haben die Banken darauf sofort reagiert und die Tagesgeldzinsen angepasst:

comdirect: Statt 4,5% p.a. nun auf 3,5% p.a.
Credit Europe Bank: Von 5,75% p.a. auf 5,0% p.a.

Weitere Informationen zu den aktuellen Tagesgeldzinssätzen finden Sie im Tagesgeldvergleich oder direkt bei der comdirect bzw. Credit Europe Bank.

Zinssenkung beim Tagesgeld der Wüstenrot

Montag, Januar 12th, 2009

Die starke Leitzinssenkung von Ende 2008 zeigt langsam Wirkung. Denn immer mehr Anbieter für Tagesgeld senken Ihre Tagesgeldzinsen.

Auch die Wüstenrot hat bei dem hauseigenen Produkt TOP Tagesgeld die Zinsen gesenkt, statt 4,00% werden nun nur noch 3,6% p.a. für die Tagesgeldanlage gezahlt.

GE Money Bank senkt Tagesgeld auf 5,0% p.a.

Montag, Januar 12th, 2009

Die GE Money Bank hat mit sofortiger Wirkung Ihr TagesgeldFlex von 5,50% p.a. auf 5,00% p.a. gesenkt. Diese Tagesgeld-Zinssenkung kommt gleichzeitig mit einer Verkürzung des Zeitraumes für den Aktionszinses, denn der läuft dann nur noch bis zum 31. März 2009. Danach wird es vermutlich eine Anpassung der Zinsen an den Leitzins der Europäischen Zentralbank geben und der liegt derzeit bei mageren 2,50 Prozent.

Daher will eine Anlage des Tagesgeldes bei der GE Money Bank gut überlegt sein, denn andere Anbieter haben für ihre Aktionszinsen meist einen längeren Zeitraum und die anschließend gezahlten Zinsen sind auch in der Regel höher.

Zinssenkung Tagesgeld norisbank auf 3,75% p.a.

Mittwoch, Januar 7th, 2009

Die Zinssenkungen im Rahmen der weltweit rückläufigen Zinsen an den Kapital- und Geldmärkten geht jetzt auch es bei den Tagesgeldzinsen weiter.

So senkte die norisbank mit sofortiger Wirkung die Zinsen beim Top3-Zinskonto von 4,75% p.a. auf nun 3,75% p.a. Tagesgeldzinsen. Damit liegt die norisbank im Mittelfeld der Zinssätze für Tagesgeldkonten.

Mehr Tagesgeld bei der Mercedes-Benz Bank

Freitag, Januar 2nd, 2009

Nachdem zum Ende von 2008 viele Anbieter für Tagesgeld die Zinsen senkten, gibt es nun gute Nachrichten zum neuen Jahr 2009. Die Mercedes-Benz Bank hat die Tagesgeldzinsen zum 1.1.2009 von vormals 4,2% p.a. erhöht.

Die neuen Zinssätze sind wie folgt:

4,50% p.a. bei einer Kontoführung nur online
– 4,30% p.a. bei einer Standard-Kontoführung

Damit rückt die Mercedes-Benz Bank langsam wieder ins Spitzenfeld der Banken mit den höchsten Tagesgeldzinsen.